Rad fahren

Rad fahren hat (fast) nur Vorteile: keine Treibhausgase oder Feinstaub, wenig Platzverbrauch, geringer Verbrauch von Ressourcen in Herstellung und Entsorgung, weniger gefährlich für andere Verkehrsteilnehmer, leise und auch noch gesund. 

Oft ist es nur die Umgewöhnungsphase die schwer fällt, ist die Routine mit dem Rad erst einmal eintrainiert, will man gar nicht mehr ohne. Rad fahren kann zu einer Phase des Ausgleichs im Tagesablauf werden, die man nicht mehr missen möchte.

Und auch für bergige Gegenden oder kaputte Knie gibt es eine Lösung: das E-Bike.

Weitere Informationen gibt es unter: adfc.de/

BUND: Rad

 

« Zurück zur Übersicht