Wildgemüse: Brennesseln und Co am Wegesrand

Beim Spaziergang im Grünen oder auch auf dem Grünstreifen in der Fahrbahnmitte lassen sich essbare Wildkräuter oder Wildgemüse finden. Viele sind mit der Industrialisierung des Essens schlicht aus der Mode gekommen und nun ist es Zeit sie wieder zu entdecken.

Man sollte dabei allerdings Vorsicht walten lassen und nur solche Wildkräuter verarbeiten, die man eindeutig identifziert hat. Wer sich noch unsicher ist, nimmt lieber erst einmal an einer geführten Kräuterwanderung teil, wie sie vielleicht auch von einem Verein in deiner Nähe angeboten wird.

Ein wunderschönes Beispiel ist die Brennessel. Sie lässt sich wie Spinat oder Salat verwenden, steht an jeder Haussecke und ist berühmt-berüchtigt.

Nicht nur sind Wildkräuter nahrhaft und lecker, sondern sie helfen auch gegen allerlei Wehwehchen und steigern das Wohlbefinden. Dies ist jedoch ein Thema, was nicht in einem Post abgefrühstückt werden kann.

Hier gibt es einige Brennessel-Rezepte und Erläuterungen zu anderen Wildkräutern und -gemüse:

gartendatenbank.de

wilde-genuesse.de

eatsmarter.de

« Zurück zur Übersicht