Postwachstumsökonomie - eine Alternative zu Arbeitslosigkeit, Ausgrenzung und Armut?

09.06.17, 17:00 - 11.06.17 Uhr

Weltweit experimentieren Menschen mit solidarischen, nachhaltigen und kooperativen Arbeits-, Wirtschafts- und Lebensformen, die Alternativen zur kapitalistischen Wachstumswirtschaft bieten sollen. Sie engagieren sich in der solidarischen Landwirtschaft, in Urban Gardening Projekten, der Gemeinwohl- und Open Source Ökonomie, reparieren in offenen Werkstätten und experimentieren mit digitaler Technik und 3-D-Druck. Sie erobern sich langsam die Städte zurück, entwickeln regionale Währungen, erproben ein bedingungsloses Grundeinkommen, leben in gemeinschaftlichen Wohnprojekten, in Ökodörfern und entdecken Nachbarschaften neu. Sie kooperieren, tauschen, teilen anstatt in Konkurrenz und Wettbewerb zueinander zu treten.

WO?

10179 Berlin
Sebastianstr. 21
10179 Berlin

» Mehr unter calendar.boell.de/de/event/pos...

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

« Zurück zur Übersicht