Marktwirtschaft

Die Marktwirtschaft ist eine auf den Ideen des Liberalismus beruhende Wirtschaftsordnung, die ohne zentrale Planung und Lenkung der wirtschaftlichen Prozesse auskommt und über die Märkte koordiniert wird. Die Preise und die Produktion in der Marktwirtschaft werden durch Angebot und Nachfrage, d.h. durch den Wettbewerb der Produzenten und Konsumenten bestimmt. Dem ursprünglichen, rein theoretischen Gedanken zufolge soll die Marktwirtschaft frei von staatlichen Eingriffen sein. Eine reine, gänzlich unkontrollierte und somit freie Marktwirtschaft ist in modernen Industriestaaten allerdings nicht zu finden, in der Regel gibt der Staat politisch-rechtlich wesentliche Rahmenbedingungen vor. Damit sollen absehbare Fehlentwicklungen etwa in sozial- und umweltpolitischer Hinsicht vermieden und eine Beeinträchtigung des Wettbewerbs etwa durch Monopolbildung verhindert werden. Je nach Art und Umfang staatlicher Einmischung und wirtschaftspolitischem Leitbild wird zwischen verschiedenen Formen der Marktwirtschaft unterschieden. In Deutschland ist das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes ausschlaggebend dafür, dass es hierzulande eine soziale Marktwirtschaft gibt. In der Volksrepublik China hingegen gibt es beispielsweise eine Marktwirtschaft mit Dominanz des Staatseigentums. Man spricht daher von einer sozialistischen Marktwirtschaft. Üblicherweise zeichnet sich eine Marktwirtschaft allerdings durch das Privateigentum an Produktionsmitteln aus. Entscheidend für die Marktwirtschaft ist, dass die Unternehmer selbst nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten entscheiden, welche Güter und Leistungen produziert werden sollen. Der Wettbewerb der Unternehmen um die Verbraucher beeinflusst dabei Qualität, Menge und Preis der angebotenen Güter. Durch ihre Konsumfreiheit haben die Verbraucher mit ihren Konsumentscheidungen einen Einfluss darauf, was erzeugt und angeboten wird.

Weitere Informationen zum Thema:

  • http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/5245/marktwirtschaft-v8.html [22.08.14]
  • http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/20089/marktwirtschaft [23.08.14]

« Zurück zur Übersicht