Nachhaltige Landwirtschaft und die Zukunft tierischer Nahrungsmittel

Beatrice Garske schrieb am 10.03.17:

Heute möchte ich euch auf eine Fachtagung aufmerksam machen, die die Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Zusammenarbeit mit der Universität Greifswald und der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt ausrichtet und die sich der Zukunft der Landwirtschaft widmet:

Von Freitag, 21.04.2017, 13 Uhr bis Samstag 22.04.2017, 19 Uhr diskutieren Experten der Human- und Naturwissenschaften, welche Beiträge Verhaltensänderungen der Verbraucher einerseits, technische Konsistenz- und Effizienzstrategien andererseits für eine nachhaltige Landwirtschaft leisten können. Im Zentrum steht die Produktion tierischer Nahrungsmittel. Wie könnte ein regulatorischer Rahmen für die Produktion tierischer Nahrungsmittel aussehen, der die bestehenden klima-, biodiversitäts-, gewässer-, stickstoff- und bodenpolitischen Ziele ernst nimmt? Wie kann die Landwirtschaft ohne fossile Brennstoffe auskommen? Muss sich die Tierhaltung auf Weidewirtschaft beschränken? Angesprochen werden kontroverse Fragen der Ernährung bis hin zu der Frage, ob eine vegane Landwirtschaft überhaupt denkbar ist.

Die Tagung findet statt in den Räumlichkeiten der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Schlossplatz 1d, 06886 Lutherstadt Wittenberg.

Bis zum 13. April könnt ihr euch unter wolters@ev-akademie-wittenberg.de anmelden – das genaue Tagungsprogramm und weitere Details findet ihr hier.

Schlagworte: ForschungLandwirtschaft

« Zurück zur Übersicht