Nudging und Verhaltensökonomik - überschätzte Zugänge zur Nachhaltigkeit

Felix Ekardt schrieb am 30.12.17:

Nudging gilt als neue Wunderwaffe, auch für den Umweltschutz. Doch Fortschritt durch Zaubertricks gibt es nicht. Wandel erreicht man nur mit einer radikaleren Politik. Im neuesten meiner regelmäßigen ZEIT-Artikel habe ich dazu ausführlich Stellung bezogen, basierend auch auf meiner Habilschrift "Theorie der Nachhaltigkeit" (3. Aufl. = 2. Aufl. der Neuausgabe, Nomos, 2016) und meinem Taschenbuch "Wir können uns ändern: Gesellschaftlicher Wandel jenseits von Kapitalismuskritik und Revolution" (Oekom 2017): http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-12/nudging-umweltschutz-richard-thaler-konsumenten

« Zurück zur Übersicht